Die likore

Die Liköre

Anisetta Meletti
Der Anis-Likör “Anisetta Meletti” wurde zum ersten Mal im Jahre 1870 von Silvio Meletti in Ascoli Piceno hergestellt, der ein Destillat auf Anis-Basis bis zur Perfektion verbesserte und in dem kleinen Laden seiner Mutter herstellte. Nach über 130 Jahren seit der ersten Herstellung des Anisetta Meletti wird er noch immer nach dem von seinem Erfinder festgelegten System erzeugt. Die Anis-Samen werden in der Provinz von Ascoli-Piceno produziert. Der zentrale Aspekt der Herstellung ist die Destillation von Alkohol im Beisein von Anis-Samen; dadurch gibt der Anis seine aromatischen Essenzen an den Alkohol ab.

Aurum
Likör aus destillierten Spitzenweinen und destillierten Zitrusfrüchten. Seine Herkunft ist auf die Zeit des römischen Reiches zurückzuführen, aber erst Anfang ‘900 gab der Dichter Gabriele D’Annunzio dem Likör seinen Namen. D’Annunzio verbindet den lateinischen Ausdruck für “Organge” –aurantium- mit dem Wort oro (Gold) und erfindet so die perfekte Definition: Aurum. Mit denselben Zutaten wird der Likör in Giulianova von der Familie Orsini hergestellt und nennt sich “Doppio Arancio” (Doppelte Orange).

Centerba
Der Name dieses Likörs von antiker Herkunft kommt von centum herbora (hundert Kräuter) und wurde im Jahre 1817 in seiner heutigen Form bekannt, obwohl seine Herkunft aus der Römerzeit stammt, die dieses hochprozentige (72% Alkohol), abruzzesische Getränk auf Kräuter-Basis bereits kannten. Zu Beginn des ‘800 gelang es einem Kräuterexperten, die auf den abruzzesischen Bergen gesammelten Kräuter so zu mischen, dass dieser Likör dabei herauskam.

Mistrà Varnelli
Im Herzen des Parks der Sibillinischen Berge, genauer gesagt in Pievebovigliana, finden wir einen Anis-Likör, der vor allem im Kaffee sein Aroma besonders intensiv entfaltet.
Girolamo Varnelli, der Gründer, Kräuterexperte und Wissenschaftler kreierte dieses Destillat unter Verwendung von grünem Anis, der auf den Bergwiesen gesammelt wurde und stellte damit ein Rezept her, das unter seinen Familien-Angehörigen weitergegeben wird und bis heute geheim und nicht zu imitieren ist.

Galerie

Foto-Galerie Il Borgo

um weitere Informationen oder einen Kostenvoranschlag zu bekommen
Hier anklicken