Das olivenoel

Das Olivenoel

Das extrareine Olivenoel
Das extrareine Olivenöl (“extravergine”) wird im Gegensatz zu anderen pflanzlichen Ölen aus der Frucht gewonnen, nicht aus dem Kern. Dies verleiht ihm einen Duft und Geschmack, der an die Olivenfrucht erinnert; in der Tat bezeichnet man ein gutes Öl als “fruchtig”. Die Geheimnisse eines guten Öls beginnen bereits bei der Ernte. Die Oliven werden direkt vom Baum gepflückt, wobei vermieden wird, dass sie durch zu hohe Reife herunterfallen. Ausserdem werden die Früchte kalt gepresst, möglichst mit Mühlen aus Stein; dadurch erhält man Öl mit niedrigem Säuregehalt, das besonders leicht verdaulich ist, mit hohen Nährwerten und antioxidierender Wirkung, die der Zellalterung unseres Organismus vorbeugt.

Öl mit Zusatz von Zitrusfrüchten
Ein Öl antiker Tradition, das in der Gegend Frentana auf den Hügeln der Provinzen Chieti und Pescara erzeugt wird. Einführend muss gesagt werden, dass es sich bei den dafür verwendeten Zitrusfrüchten ausschliesslich um Zitronen handelt. Die Pressung der Oliven und der Zitronen, die ausschliesslich aus biologischem Anbau stammen, muss gleichzeitig erfolgen. Anschliessend wird das Öl geschleudert, um die Anteile an Wasser und Zitronensaft vom Öl zu trennen. Dies ist möglich, da das spezifische Gewicht der drei flüssigen Bestandteile unterschiedlich ist. Das Zitrusaroma, das im Öl zurückbleibt, ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Öl in der Lage ist, die Duftstoffe mit denen es in Berührung kommt, aufzunehmen.

Galerie

olio abruzzo

Foto-Galerie Il Borgo

um weitere Informationen oder einen Kostenvoranschlag zu bekommen
Hier anklicken