Ascoli Piceno

Ascoli Piceno

Es ist eine der interessantesten Städte in Italien, für die außergewöhnliche städtischen Gefüge, in denen Ruinen aus verschiedenen Epochen stehen, alle aus edlem lokalen Travertin. In Ascoli leben das Mittelalter und Renaissance zusammen, neben Ruinen der römischen Zeit. Piazza del Popolo ist das Herz der Stadt und gleichzeitig auch eines der schönsten Stadtplätze Italiens. Zu sehen: der Palast der Kapitäne der Völker, wo man im Inneneren archäologische Funde sehen kann; die gotische Kirche San Francesco; einige Bauten im Stil der Renaissance, mit Terrassen und Zinnen. Die kulinarische Tradition von Ascoli Piceno bietet unter anderem die exklusive Spezialität der olive all‘Ascolana (gefüllte frittierte Oliven). Am ersten Sonntag im August befindet man sich auf einmal wieder im Mittelalter: es findet die Giostra della Quintana statt: es ist ein Wettbewerb der Geschicklichkeit und Gewandtheit, in dem sechs Ritter den Palio zu gewinnen versuchen. Jedes Stadtviertel, nach der alten städtischen Unterteilung, hat einen Teilnehmer und nur einer kann den Palio gewinnen und sein Viertel zum Erfolg bringen. Vor Beginn des Palios findet die Parade statt mit mehr als fünfzehnhundert Teilnehmer im traditionellen Kostüm, die sich durch die Straßen der Stadt schlängelt, bis sie das Wettkampffeld erreichen.

So erreichen Sie Ascoli Piceno:
Fahren Sie auf S.S.16 in Richtung Ancona. Nachdem Sie Martinsicuro und die Brücke über den Fluss Tronto passiert haben, biegen Sie rechts ab und folgen Sie der Beschilderung SUPERSTRADA ASCOLI PICENO (die AUTOBAHN ist ebenfalls angegeben). Einmal in Ascoli Ausfahrt PORTA CARTARA und folgen Sie den Schildern zum Stadtzentrum.

Exkursionsdauer:
Halber Tag

Gallery

giostra quintana

Malerische Aufnahme der Giostra della Quintana von Ascoli

Gallery Residence Il Borgo

um weitere Informationen oder einen Kostenvoranschlag zu bekommen
Hier anklicken